FAQ

Shincheonji
Das Wiederkommen Jesu
Versammlungsleiter
Offenbarung
Gottesdienst
Covid-19
Bibelkurse
Was kosten die Bibelkurse?        

  

Die von uns angebotenen Kursinhalte sind kostenlos.
Dabei orientieren wir uns an den Inhalten der Bibel. Jesus lehrte die Worte Gottes kostenlos und in Offb 22:17 ist ebenfalls darüber gezeigt.

So zahlt man auch bei uns kein Geld für den Unterricht, allerdings fallen bei Offline-Kursen Kosten für die Raummiete, Heizung, Strom, Technik, Pausensnacks etc. an. Bei den Online-Kursen fallen Kosten für Zoom-Pro-Accounts, Strom, Kamera, Technik etc. an. Diese Kosten werden durch eine kleine einmalige Kursgebühr anteilig gedeckt.


Irrtümlicherweise wird teilweise behauptet, dass man in Shincheonji viel Geld zahlen müsste, um an den Kursen teilzunehmen.

Warum liest Shincheonji nur in der Elberfelder Bibel?

 

Die Elberfelder Bibel ist eine deutsche Bibelübersetzung, die erstmals 1855 bzw. 1871 erschien. Wir, die Shincheonji Gemeinde Jesu in Deutschland, verwenden die Elberfelder Bibel wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue. Die Wörtlichkeit der Übersetzung hat in ihr den Vorrang vor sprachlicher Schönheit. Durch die Bearbeitung des Textes nach dem modernen Sprachgebrauch, kommt es häufig vor, dass der Text eine gewisse Entfernung von den Urtexten und ihren Bedeutungen hat. Wir benutzen die Elberfelder Bibel, um die Bibel möglichst am Ausgangstext orientiert zu verstehen. Vielen Menschen kommt die Bibel schwer verständlich vor. Das liegt nicht daran, dass die Ausdrücke zu alt sind oder die Begriffe zu schwer zu verstehen sind, sondern, weil man das Gesetz der Bibel nicht kennt. Aus dem Grund empfehlen wir, die Elberfelder Bibel zu lesen, die den Willen Gottes besser ausdrückt.

  

Warum werden in Shincheonji Gleichnisse gelehrt?

Gleichnisse waren ein Mittel, das Jesus vor ca. 2.000 Jahren verwendete, um sich auszudrücken. Einmal fragten ihn seine Jünger: „Warum redest du in Gleichnissen zu ihnen?“ (Mt 13:10). In Mt 13:34 steht sogar, dass Jesus zu den Volksmengen in Gleichnissen sprach und ohne Gleichnisse nichts zu ihnen redete. In Mt 13:36 steht, dass Jesus, nachdem die Volksmenge ihn verließ, seinen Jüngern die Gleichnisse erklärte. Er erklärte ihnen, was der Same bedeutet, was der Acker bedeutet und welche Zeit die Zeit der Ernte symbolisiert etc. Dann sagte er, dass er bis dahin nur in Bildreden, also in Gleichnissen sprechen konnte, aber später die Stunde kommen wird, in der er nicht mehr in Gleichnissen sprechen wird, sondern offen von dem Vater verkündigen wird. Damit versprach er also, dass eine Zeit kommen wird, in der die Gleichnisse jedem Menschen offen gelehrt werden. Sollte man nicht also aufmerksam hören, wenn es heißt, dass irgendwo die Gleichnisse gelehrt werden und prüfen, ob da die Zeit ist, die Jesus verhieß? Gottes Wunsch ist, dass jeder sich mit der Erklärung befasst und selbst beurteilt, ob sie mit der Bibel übereinstimmt.

  

Sie haben Fragen zu Shincheonji?

 

Bitte kontaktieren Sie uns, um individuelle Fragen zu klären.