FAQ

Shincheonji
Das Wiederkommen Jesu
Versammlungsleiter
Offenbarung
Gottesdienst
Covid-19
Bibelkurse
Woher kommt der Name Shincheonji?

Shincheonji (신천지) ist die Kurzform für shin-cheon shin-ji (신천신지). Es ist sinokoreanisch und bedeutet: Neuer Himmel, neue Erde.

Wer ist der Gründer von Shincheonji?

 

Jesus ist der Gründer und das Haupt der Gemeinde (Eph 1:22, Kol 1:18). Der vollständige Name der Gemeinde lautet daher: „Shincheonji Gemeinde Jesu, Tempel des Zeltes des Zeugnisses“.

Irrtümlicherweise wird manchmal behauptet, ein Mensch sei der Gründer von Shincheonji. Das entspricht allerdings nicht der Tatsache. Der Versammlungsleiter ist der Leiter der Gemeinde.

 

Woran glauben wir in Shincheonji?

Shincheonji ist eine Gemeinde, die an Gott, Jesus und die Bibel glaubt.
Wir legen großen Wert darauf das Glaubensleben anhand der Worte des Neuen Testamentes (Neuer Bund) zu führen. Wir beten im Namen Jesu und bringen Gott unsere Gottesdienste dar.

Die Grundlage des Glaubens ist das von Jesus verheißene Neue Testament, der Neue Bund der Bibel. Gemäß Hebr 8:10-12 schreiben wir das Gesetz Gottes in unseren Sinn und in unser Herz ein. Nach der Verheißung im Neuen Testament kann man so die Vergebung der Sünden erlangen.

Zudem glauben wir an die in der Offenbarung niedergeschriebenen Vorhersagen und die Erfüllung. Shincheonji ist die einzige Gemeinde der Welt, die die Erfüllung der Offenbarung bezeugt.

 

Was ist unsere Hoffnung?

 

Nach den Verheißungen der Bibel glauben wir an die Auferstehung und das ewige Leben (Joh 11:25).

 

Glaubt man in Shincheonji, dass das ewige Leben wirklich möglich ist?

Das ewige Leben ist keine Lehre, die von Shincheonji erschaffen wurde, sondern es ist eine Verheißung, die Gott bereits vor vielen Jahren den Menschen gab.

In 1. Johannes 5:13 spricht Gott: „Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr an den Namen des Sohnes Gottes glaubt.“

Egal wie sehr Noah an die Verheißung Gottes glaubte und zu den Menschen rief, dass die Sintflut kommen wird, glaubten die Menschen nicht an seine Worte, weil sie nie zuvor eine Sintflut gesehen hatten. Daher ist es verständlich, wenn Menschen das ewige Leben nicht begreifen können, ohne einen unsterblichen Menschen gesehen zu haben, selbst wenn Jesus es versprach.

Jesus sprach zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben; wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist; und jeder, der da lebt und an mich glaubt, wird nicht sterben in Ewigkeit. Glaubst du das? Joh 11:25-26

Die Mitglieder der Shincheonji Gemeinde Jesu, lernen das Wort der Bibel und haben erkannt, dass Gott bisher ALLES erfüllt hat, was er verspricht. Demnach glauben wir auch an das ewige Leben, weil Gott dies für die letzte Zeit versprochen hat. Wir sind davon überzeugt, dass dies der biblische Glaube ist und der Glaube, den sich Gott, von uns wünscht. Doch jeder Mensch hat die Freiheit, sich für die Religion zu entscheiden, woran das eigene Herz glauben kann, und hat das Recht darauf, dass Andere ihre Entscheidung respektieren. Wir wünschen uns, dass dem Glauben der Shincheonji Gemeinde Jesu genauso mit Respekt begegnet wird.

 

Warum sterben die Mitglieder von Shincheonji, obwohl sie das ewige Leben behaupten?

Jesus sprach in Johannes 11:26, dass es das ewige Leben nicht zu einem beliebigen Zeitpunkt geben wird, sondern dass es dies in der letzten Zeit geben wird. Man könnte sich fragen, wie das ewige Leben möglich ist. Doch im Buch der Offenbarung steht, dass diejenigen, deren Glaube in ihrem Leben anerkannt wurde, mit den Geistern der Märtyrer eins werden und ewig leben werden (Offb 20:4). Die letzte Zeit, also die Endzeit, von der Jesus spricht, ist die Zeit, in der wir, Sie und ich heute leben. Die Mitglieder der Shincheonji Gemeinde Jesu setzen daher ihre Hoffnung auf den Zeitpunkt, wann Gott mit seinem Himmelreich gemäß dem Wort in Offb 21 herabkommen wird, und leben ihren Glauben.

 

Warum gehen so viele Menschen zu Shincheonji?

 

Dass viele Menschen in eine bestimmte Gemeinde gehen, weist darauf hin, dass die Gemeinde ihnen etwas im Glauben bringt. Für uns ist es das Wort Gottes, das uns im Glauben weiterführt. Anfangs erstaunen Viele über die Lehre von Shincheonji, weil sie durch sie die gesamte Bibel verstehen können. Und am Ende stellen sie fest, dass die Shincheonji Gemeinde Jesu die einzige Gemeinde ist, in der die Vorhersagen der Offenbarung und ihre Erfüllung gelehrt wird. Viele nehmen also das Wort als Gnade Gottes wahr und entscheiden sich dementsprechend nach Shincheonji zu kommen.

 

Wieso missioniert Shincheonji Christen, die doch schon an Gott glauben?

Die Shincheonji Gemeinde Jesu lehrt kostenlos über die Bibel, unabhängig davon, ob man vorher gläubig war oder nicht. Viele von ihnen entscheiden sich dazu, nachdem sie die Inhalte der Bibel in Shincheonji gelernt haben, der Shincheonji Gemeinde Jesu beizutreten.

Jesus verbreitete vor 2.000 Jahren das Evangelium, indem er den Israeliten die wahre Bedeutung von Gottes Willen verkündigte. Die meisten Israeliten damals dachten, dass sie bereits einen vor Gott wohlgefälligen Glauben führen würden. Da kam Jesus zu ihnen und sprach, dass sie Gott missverstanden und daher Buße tun sollen. So entstanden immer mehr Menschen, die das Judentum verließen und dem Christentum beitraten.

Auch viele Mitglieder von Shincheonji dachten selbst vor Beginn des Bibelstudiums in Shincheonji, warum gerade sie darauf angesprochen werden, die Bibel zu lernen, obwohl sie doch an Jesus glauben. Nachdem sie über die Inhalte der Bibel lernten, erkannte sie, dass das Christentum heutzutage in der gleichen Lage ist, wie das Judentum vor 2.000 Jahren. Gott sprach durch 1.Tim 2:4, dass es sein Wunsch ist, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Mit dem gleichen Herzen wie Gott legen es die Mitglieder der Shincheonji Gemeinde Jesu allen Menschen ans Herz, die Wahrheit in der Bibel zu erkennen.

 

Welchen Unterschied gibt es zwischen Shincheonji und anderen Gemeinden?    

Der größte Unterschied besteht darin, dass die Shincheonji Gemeinde Jesu alle 66 Bücher der Bibel anhand der 6W-Fragen lehrt und die Tatsache kundtut, dass sich die Prophezeiungen der Offenbarung erfüllen. Wer die Bibel so lernt, wie es die Shincheonji Gemeinde Jesu praktiziert, erkennt, dass es einen roten Faden in der gesamten Bibel, vom Buch 1.Mose an bis zum Buch der Offenbarung, gibt. Man erkennt also, warum und wofür Gott den Menschen die Bibel gegeben hat. Jeder, der auf diese Weise die Bibel gelernt und erkannt hat, entscheidet sich dafür, der Shincheonji Gemeinde Jesu beizutreten. Jeder von uns bemüht sich, seinen Glauben nach den Worten der Bibel zu führen, in der der Wille Gottes geschrieben steht.

 

Was ist damit gemeint, dass Shincheonji gemäß der Bibel erschaffen ist?

 

In Jes 65:17 kann man lesen, dass Gott einen Neuen Himmel und eine Neue Erde erschaffen möchte.
Ebenso liest man in der Offenbarung die Verheißung, dass ein Neuer Himmel und eine Neue Erde erscheinen wird (Offb 21:1). Dabei handelt es sich nicht um einen physischen Himmel und eine physische Erde (Pred 1:4), sondern Gott schafft ein neues Reich und ein neues Volk.

Shincheonji ist von der Entstehung bis zur Organisationsstruktur nach den Worten der Bibel erschaffen worden. Es ist das Reich, das wie im Himmel so auch auf Erden erschaffen wurde (Mt 6:10, Offb 4).